Donnerstag, 15. November 2012

Buttermilchbrot aus dem Topf

Enie backt. Immer samstags um 14:00 Uhr. "Sweet & Easy" heißt die neue Backshow, in der Enie van de Meiklokjes im gewohnten kunterbunten Lollipop-Outfit auf dem selbsternannten Frauensender sixx seit Oktober das Handrührgerät schwingt. Jede Folge steht unter einem neuen Motto. Diese lauten z.B. "United Cakes of America", "Muttis Kuchen reloaded", "Alles auf Schoko", oder "Kleine Schweinereien". Enie backt ihren Zuschauern hauptsächlich Zuckersüßes, allerdings auch hin und wieder herzhafte Rezepte. Ein solches gebe ich nun an euch weiter... und zwar aus der Rubrik "Protz-Gebäck". Das Brot, das von Enie als "einfachstes Brot der Welt" betitelt wird, backt man im Topf. Klingt erstmal komisch. Ist aber so. Durch die Buttermilch wird das Brot fluffig und saftig, die Kräuter und der Parmesan geben die richtige Würze. Gebacken ist es in knapp 30 Minuten, gemacht wird es ganz ohne Hefe, was die Sache sehr schnell gehen lässt. Nachmachen lohnt sich!
 

Zutaten (für 1 Brot):
 
ofenfester Topf mit Deckel (Ø 24 cm)

225 g Vollkorn- oder Dinkelmehl
225 g Weizenmehl
1 Prise Salz
1 TL Zucker
350 ml Buttermilch
1 TL Natron
50 g getrocknete Tomaten
50 g geriebener Parmesan
1 TL Rosmarin, getrocknet
1 TL Thymian, getrocknet


Zubereitung:
Backofen mit Topf und Deckel auf 220 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.
Die Tomaten klein hacken, den Parmesan grob raspeln. Die Mehlsorten mit Salz, Zucker und Buttermilch in einer Küchenmaschine ca. 15 Min. zu einem glatten Teig kneten. Zum Schluss das Natron und die weiteren Zutaten zugeben und kurz unterkneten.

Aus dem Teig einen runden Fladen formen. Den heißen Topf aus dem Ofen nehmen, den Boden mit etwas Mehl bestäuben, den Teigfladen in den heißen Topf geben, den Deckel aufsetzen und ca. 30 Min. backen. Herausnehmen, aus dem Topf nehmen und auskühlen lassen.

Kommentare:

  1. Halo habe das Brot versucht , aber statt Natron meinen Sauerteig verwendet. Es ist nicht gut aufgegangen. Was war falsch?

    AntwortenLöschen
  2. Ob ich da auch evt yoghurt nehmen kann...buttermich keine da..
    Denke antwort gibts keine

    AntwortenLöschen
  3. @Hexe
    Der Teig ist sehr schwer. Um nur mit dem Sauerteig genügend aufzugehen braucht er Zeit zum gehen. Ich würde 3mal 20 Minuten mit 2mal rundwirken versuchen.
    @Marina:
    Der Teig geht auf aufgrund des Zusammenspiels von Natron und der Säure der Buttermilch. Joghurt hat aber weniger Säure und ist dickflüssiger. Ich würde es mit 250 gr Joghurt und 100 ml Wasser plus 1 El Essig probieren.
    Grundsätzlich kann man auf diese Weise die Flüssigkeit einfach ersetzen indem zu planzlicher Milch oder laktosefreier Milch 1 El Essig gibt. Der Essig ist nach dem Backen auch nicht zu schmecken.
    @mimi
    Ich hoffe meine Ergänzungen sind willkommen

    AntwortenLöschen